ZA 2013 – Tag 5 – Warten, Warten, …

24. August Kaffee wie üblich um 05:45, Abfahrt um 06:00, das muss ich jetzt dann nicht mehr erwähnen, da es sowieso immer gleich bleiben wird. Bei den Gamedrives gibt es nicht eine spezielle Route oder “Sehenswürdigkeiten” die man anfahren muss. Vielmehr kann fast überall alles sehen. Und ein Ort,  an dem gestern gar nichts los […]

ZA 2013 – Tag 4 – Löwentag

23. August Heute war der zweite Tag im Krügerpark. Wieder ging es um 05:45 mit Kaffee und Kekse los, sodass wir pünktlich um 06:00, wenn die Tore des Camps geöffnet werden, abfahren konnten. Heute wurden wir von John, Stu’s Vater, gefahren. Sie wechseln sich immer mit den Fahrzeugen ab. Bei der Sitzordnung geht es so, […]

ZA 2013 – Tag 3 – Gamedrive

22. August Langsam weiss man nicht mehr genau, welcher Wochentag ist und das Datum ist schon länger nur noch soweit bekannt, dass es Irgendwann im späten August ist. Gut so, denn es sind ja Ferien. Auch die News der Welt dringen nicht bis in Satara Camp vor. Der Tagesablauf hat sich nun eingespielt. Wir stehen […]

ZA 2013 – Tag 2 – Auf in den Busch

21. August Heute hiess es ade sagen zur Zivilisation, denn es ging ab in den Busch, genauer gesagt in den Krüger National Park. Der Park wurde offiziell im Jahre 1926 gegründet, bestand aber schon seit 1898 in Form des Sabie Game Reserves. Er ist rund 380 km lang und im Mittel 60km breit. Das gibt […]

ZA 2013 – Tag 1 – Los geht’s!

Wann beginnt eigentlich eine Reise und wann ist sie fertig? Wenn man die Wohnungstüre zuzieht beziehungsweise wieder öffnet? Oder bei der Planung? Order irgendwann zwischen drin?Für mich war das auf jeden Fall nicht mehr ganz so klar in den letzten paar Tagen. Ich war zwar unterwegs in Amerika, machte mir aber eigentlich meistens Gedanken über […]

Muttsee – Ruchi

Wenn alles nach Plan geht ist das meine letzte grössere Wanderung bis Mitte September, da ich in der Zeit dazwischen in Amerika/Südafrika bin. Also musste was knackiges her. Da ich noch nie in den Glarner Alpen gewandert war, war die Region schon bald klar. Der eigentliche Routenvorschlag stammt dann aus dem Buch “SAC Alpinwandern Ostschweiz”. […]

Gitschen

Nach dem Regen anfangs der Woche war für heute wieder super Wetter angesagt. Und da auch noch 1. August war, sprich frei, konnte man ja nicht einfach so rumsitzen. Okok, ich habe diese Woche Pikett, aber mit einem Swisscom Handy ist man ja in den Bergen überall “erreichbar”, bestimmt auch auf dem Gitschen. Gitschen was? […]

Schreckhornhütte

Da mir Grindelwald immer schon sehr gut gefallen hat, wollte ich heute einmal testen, was es wandertechnisch hergibt. Die enge Schlucht auf der linken Seite des Eiger schein eigentlich gar nicht zugänglich zu sein. Doch wenn man auf der Karte genau schaut, sieht man doch einen Wanderweg, der sich dort hin schlängelt.Am Ende davon liegt […]

Rund um Montana

Bei dieser Wanderung wolle ihr mehrere Sachen vereinen, die ich immer schon einmal machen wollte: Auf den Bonvin gehen, den ich schon unzählige Male mit den Skis befahren habe, die Wildstrubelhütte hinter dem Plaine Morte besuchen und die “Ancient Bisse de Ro” begehen. Auf dem Papier ergaben das 34km Wegstrecke und 2800m Höhendifferenz. Ziemlich heftig. […]

Die drei Schwestern

Nachdem ich am letzen Wochenende auf 2300m noch durch den Schnee gestolpert bin, wollte ich dieses Wochenende etwas in tieferen Lagen unterwegs sein. Meine alten Jack Wolfskin Wanderschuhe sind zwar sehr bequem und leicht, wenn es aber nass wird, verwandeln sie sich innerhalb kurzer Zeit in ein perfektes Schwimmbad. Und da schwimmen nicht so meine […]

Im Calfeisen-Tal

Ziel der Wanderung waren die Bartgeier, die seit 3 Jahren im Calfeisen-Tal oberhalb des Gigerwald-Stausees ausgesetzt werden. Um noch etwas die Fitness zu verbessern, wollte ich aber zuerst noch zur Sardonahütte am Ende des Tals wandern (21km, 1600m). Zuerst zeigte sich das Wetter von seiner besten Seite. Eine “Bachbumbele” im morgendlichen Licht. Doch mit den […]